Zu besuchen

Eglise Saint Jean Baptiste

Die Kirche " Saint Jean Baptiste " zählt zu den fünf anktiksten Krichen von ganz Haute Alsace. Sein aktueller Plan ist der Zufluss des romanischem Gebäude, gebaut im 13. Jahrhundert. Im Jahre 1444 wurde die Kirche von den Weinherstellern brandgeschädigt. Anschliessend wurde sie 1481 dem Heiligen Saint Jean Baptiste geweiht wobei der Altaraufsatz das Leben wiederspiegelt. Nach dem ersten Weltkrieg wurde die Kirche mitsamt ihren Ruinen wieder neu errichtet. Auf der rechten Seite vom Herz, in der Friedhofskapelle der Adeligen von Wattwiller – Bollwiller, befinden sich zwei Wandmalereien vom 15. Jahrhundert : Die Auferstehung von Jesus Christus am Olivenberg ist eines der antiksten Malereien. Hier liegt Anne de Wattwiller, mutter des Priesters von Murbach, verstorben 1344. Links vom Herz befindet sich der antikste Teil der Kirche, ein Ossarium mit doppelten romanischen Fenstern. Auserdem gibt es noch die Kapelle Saint Sébastian. Dort befindet sich die Orgel Rinckenbach von 1930 mit 24 Register und 2 Klaviere. Die Kirche wurde ein historisches Denkmal von 1930 und es gibt einen antiken Friedhof der viele interessante Monumente verfügt. Ausserdem wird auf ein merawingischen Sarkophag und Zenotaph hingewiesen.

Teilen

Teilen Sie Ihre schönsten Erlebnisse im Elsass unter #visitalsace

Berechnen Sie ihre route
Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Indem Sie auf „Absenden“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Agence régionale du Tourisme Grand Est (ART GE) Ihre(n) Vornamen - Namen- E-Mail-Adresse - Telefonnummer verwendet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Um mehr über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Deine Nachricht wurde gesendet!

Weiter