wikipedia
©OTS
Zu besuchen

Synagoge

Dieses Gebäude ist das Werk von Alexandre Stamm (1835-1906), Stadtbaumeister der Stadt Sélestat. Die Synagoge wurde am 3. September 1890 eingeweiht.

Zentrisch gebaut wie die damaligen rheinischen Synagogen, hat diese Synagoge eine sehr nüchterne, neo-romanische Ausschmückung. Die Abwechslung verschiedener Steinschichten, gelber Sandstein und rote Ziegel sowie die Einfassungen mit Buntsandstein geben ihr ein farbiges Aussehen.

1940 durch die Nazis zerstört wurde sie nach dem Krieg ohne ihre ursprüngliche Kuppel wieder restauriert. Bei diesen Restaurationsarbeiten wurde das ehemalige Bad für rituelle Waschungen von 1836 freigelegt.

Besuch nur auf Anfrage

Zusätzliche Informationen
  • Höhe : 174m
  • Entfernung zum nächsten Bahnhof (km) : 0,850
  • Reservierung erforderlich : Ja
  • Besichtigungsmöglichkeiten : Geführter Besuch für Einzelgäste nach Terminvereinbarung, Geführter Besuch für Gruppen nach Terminvereinbarung

Bitte beachten Sie: Öffnungszeiten und -tage können unter Umständen geändert werden.

  • Öffnungszeiten und Verkaufsangebot : Für die Öffentlichkeit zugänglich
  • Schutzmaßnahme : Der Dienstleister sichert zu, die Gesundheitsprotokolle einzuhalten, Das Tragen einer Maske ist Pflicht. , Hydroalkoholisches Gel vorhanden., Reservierung erforderlich
Ebenfalls interessant
Teilen

Teilen Sie Ihre schönsten Erlebnisse im Elsass unter #visitalsace

Berechnen Sie ihre route
infos & réservations

Deine Nachricht wurde gesendet!

Weiter