Caveau d'Eguisheim - Fontaine©ART GE - Meyer
©ART GE - Meyer
Highlights

Die schönsten Weinorte im Elsass

Legen Sie Zwischenstopps in den schönsten Weindörfern der Elsässer Weinstraße ein! Versteckt im Herzen der Weinberge bilden sie mit ihrem blumengeschmückten Fachwerk und reichen geschichtlichen Erbe eine unverzichtbare Etappe Ihres Aufenthalts.

Eguisheim - Village typique©Max Coquard - Best Jobers

Das verspielte Eguisheim

Einige Kilometer südlich von Colmar bezaubert Sie das kleine mittelalterliche Städtchen Eguisheim mit seinem unvergleichlichen Charme. Die ringförmig angelegten Straßen machen Ihren Besuch zu einer spielerischen Entdeckungstour, denn sie führen Sie immer wieder zu Ihrem Ausgangspunkt zurück. Spazieren Sie entlang der Befestigungsmauern und entdecken Sie farbenfrohe Fachwerkhäuser mit blumengeschmückten Fenstern und Türsturzen, auf denen sehr alte Inschriften zu lesen sind. Das Architekturerbe von Eguisheim zeugt von einem reichen christlichen Einfluss, wie der Place du Château zeigt: Von hier aus kann man die Kirche sehen, die zu Ehren Papst Leo IX. erbaut wurde und dessen Statue die Fassade ziert. Runden Sie Ihre Tour mit einem Besuch in einer der zahlreichen Boutiquen und Weinkeller des Ortes ab. Legen Sie einen Zwischenstopp ein, um eine Brezel aus der Dorfbäckerei oder ein Glas des Grand Crus Eichberg zu genießen – er ist der Star des Eguisheimer Anbaugebiets. Doch lieber Natur? Über einen der markierten Pfade gelangen Sie zu Fuß, mit dem Segway oder Fahrrad, allein oder in Begleitung eines einheimischen Guides, ganz einfach in die Weinberge und zu ihrem atemberaubenden Blick über die Ebene.

Entdecken
©ART GE - Meyer

Das authentische Kaysersberg

2017 wurde es zum „Lieblingsdorf der Franzosen“ gewählt: Das Städtchen Kaysersberg besticht durch sein einzigartiges Kulturerbe und seine unvergleichliche Atmosphäre. Nehmen Sie sich Zeit, bummeln Sie und entdecken Sie den Charme seiner reich verzierten Fachwerkhäuser, seine Kirche aus dem 13. Jahrhundert, sein Renaissance-Rathaus oder aber seine berühmte befestigte Brücke, deren Ausblick Sie in ein Märchen der Gebrüder Grimm entführt. Auf den Anhöhen thront umgeben von einem Meer aus Reben stolz die Ruine einer kaiserlichen Burg. Von dieser sind heute nur noch ein Teil der Ringmauer und der Hauptturm erhalten. Nehmen Sie die kleine Wendeltreppe, steigen Sie zur Spitze hinauf und genießen Sie einen atemberaubenden Blick über die Ortsdächer und die umliegenden Landschaften. Bekannt ist das charaktervolle Städtchen Kaysersberg ebenfalls als Geburtsort von Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952, dessen Geburtshaus mittlerweile zu einem Museum umgewandelt wurde.

Entdecken
Riquewihr©31 Photography

Das romantische Riquewihr

Riquewihr, liebevoll die „kleine Perle des Elsass“ genannt, ist ein bemerkenswertes mittelalterliches Städtchen inmitten der Weinberge. Ihr von den Kriegen verschont gebliebenes, mannigfaltiges Kulturerbe wird Sie garantiert verzaubern. Der Ort ist von einer doppelten Befestigungsmauer aus dem 13. Jahrhundert umgeben und wird von seinem Wahrzeichen, dem Wachtturm „Dolder“, überragt. Entlang der Hauptstraße können Sie auf beiden Seiten wunderschöne Fachwerk- oder Quadersteinhäuser bewundern, von denen einige aus dem Mittelalter stammen, andere aus der Renaissance. Setzen Sie Ihre Entdeckungstour in den umliegenden Gassen fort, in denen sich weitere

Häuser mit bemerkenswerten Erkern befinden. Hier leben zahlreiche Winzer, manche bereits seit mehr als 13 Generationen. Ihre Weinkeller sind wahre Oden an den elsässischen Wein mit Sammlungen außergewöhnlicher Weinfässer. Folgen Sie dem Pfad GéoVino, der Sie in lehrreichen Etappen über das Terroir hin zu einem hübschen Aussichtspunkt über das Städtchen führt.

Entdecken
Ribeauvillé et le château Saint-Ulrich©Tristan Vuano

Das mittelalterliche Ribeauvillé

Bekannt für seine Schönheit und Feierlaune nimmt das Städtchen Ribeauvillé Sie mit in eine einzigartige mittelalterliche Atmosphäre. Die Vergangenheit ist hier allgegenwärtig. Die Geschichte des historischen Städtchens ist eng verbunden mit jener der Herren von Rappoltstein, deren Spuren noch heute zahlreich sind. Zu den beeindruckendsten zählen der Metzgerturm, der das Herz des Städtchens überragt, und die drei symbolträchtigen Burgen, die von den Anhöhen auf den Ort herabzublicken scheinen. Genießen Sie einen Spaziergang zwischen Weinbergen und Wäldern und entdecken Sie die eindrucksvollen und erstaunlich gut erhaltenen Burganlagen. Auch dem „Pfifferdaj“, dem Fest der Spielleute, ist sein Alter nicht anzusehen. Seit nunmehr über 600 Jahren nimmt Sie dieses fröhliche Fest alljährlich mit auf eine Reise zu den Traditionen und Bräuchen des Mittelalters. Ein Fest, das Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten!

Entdecken
Vignoble Rangen Thann©ART GE-Meyer

Das poetische Thann

Einige Kilometer von Mulhouse entfernt schmiegt sich Thann an den Fuß der Vogesenausläufer und lädt Sie ein, zwischen Erbe, Kultur und Traditionen auf Entdeckungstour zu gehen. Überragt von der Engelsburg, die gemeinhin unter dem Namen „das Hexenauge“ bekannt ist, bewahrt die Altstadt des Städtchens im Herzen ihrer kleinen Gassen die Theobalduskirche – das „Münster zu Thann“. Diese Perle der gotischen Architektur überrascht Sie mit ihren Details, die von einer facettenreichen Stadtgeschichte erzählen. Als Südtor der Elsässer Weinstraße verdankt das Städtchen seine Bekanntheit auch seiner Grand-Cru-Lage, dem Rangen, einem einzigartigen vulkanischen Terroir. Der Philosoph und Schriftsteller Michel de Montaigne persönlich vermerkt 1580: „Wir fanden Hänge voller Weinstöcke, die schönsten und die am besten angebauten Weinstöcke.“ Seine steilen Hänge verlangen eine sorgfältige Arbeit. Die Weinlese ist hier übrigens ein ganz besonderes Spektakel, bei dem Klettergurt und Seile zur Ausrüstung gehören, um diese wertvollen Beeren zu lesen.

Entdecken
Obernai©Lez Broz

Das vielseitige Obernai

Seit Jahrtausenden bildet Obernai die Kreuzung der Handelsrouten und verdankt sein reiches Kulturerbe vor allem den Steuern, die es den Händlern für die Durchreise erhob. Davon zeugen die wunderschönen Fachwerkhäuser und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der symbolträchtige Kappelturm inmitten des Städtchens. Stolz wacht er über den Hauptplatz, auf dem das ganze Jahr über Trubel herrscht. Eine Stadtmauer umgibt noch immer einen Teil der ehemals befestigten Stadt, in der Sie bummeln und über die Zäune hinweg die Gärten der Bewohner bewundern können. Im Mai lockt das Zirkusfestival „Pisteurs d‘étoiles“ und gibt Ihnen einen zusätzlichen Grund, zu kommen und Obernai zu entdecken. Der eine Teil des Weinbergs schaut auf das Städtchen herab, der andere führt von ihm ins Tal hinab. Wagen Sie das Abenteuer auf dem Weinlehrpfad am Schenkenberg und belohnen Sie sich mit einem fantastischen Panorama über den Ort und die Ebene.

Entdecken
Mittelbergheim©Studio Pygmalion

Das geheimnisvolle Mittelbergheim

Auf einem Bergrücken inmitten der Weinberge thronend empfängt Sie Mittelbergheim mit seiner einzigartigen Architektur und Geschichte. Mit seinem bemerkenswert einheitlichen Stil hat sich das Städtchen den Charakter eines Winzerortes aus dem 17. und 18. Jahrhundert bewahrt, in dem jeder Stein und jedes Haus eine Geschichte erzählen. Entlang der Straßen und Gassen klärt eine dezente Beschilderung Sie über diesen Ort auf, der zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt. In den Weinkellern werden Sie herzlich empfangen. Ihr höchstes Gut, das Terroir des Zotzenbergs, zählt zu den Grand Crus und verleiht der Rebsorte Sylvaner seinen hohen Stellenwert. Ein Spaziergang auf den Anhöhen des Ortes ist unumgänglich, um das Anbaugebiet entlang des Weinlehrpfades zu entdecken. Wohnen Sie im Frühling einem großartigen Spektakel bei, wenn der Weinberg sich in seiner seltenen und geschützten Blumenpracht aus auffallend gelben Wildtulpen zeigt. Im Sommer herrscht am Abend Hochbetrieb beim „Marché de terroir“ und Ende Juli herrscht ausgelassene Stimmung beim berühmten Weinfest des Städtchens.

Entdecken
Eglise Saint-Pierre-et-Paul - Rosheim©ART GE - Birgé

Das malerische Rosheim

Machen Sie sich am Fuß des Odilienbergs auf, um Rosheim und sein unglaubliches architektonisches Erbe zu entdecken. Inmitten des Herzens von Elsässer Weinstraße und Romanischer Straße sind zahlreiche Überreste der romanischen Epoche im ganzen Städtchen verstreut. Zu diesen Zeitzeugen gehört das Romanische Haus, eines der ältesten Zivilgebäude des Elsass. Unweit davon lädt die Kirche St. Peter und Paul als Perle der romanischen Kunst zum Verweilen ein. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und noch heute können Sie ihre wunderschönen Verzierungen bewundern, darunter das Bestiarium und die kunstfertig gehauenen Kapitelle. Bei der Entdeckung ihrer versteckten Schätze wird Ihre Neugier geweckt! Wenn Sie mehr über Rosheim und seine geschichtsträchtige Vergangenheit herausfinden möchten, dann schlagen Sie den Rad- und Freizeitweg „Portes Bonheur“ ein, auch „Steinbruchweg“ genannt. Radeln oder wandern Sie durch Weinberge, Felder und Wälder und genießen Sie die idyllische Strecke zwischen Rosheim und Saint-Nabor.

Entdecken
©Max Coquard - Best Jobers

Das kulturelle Wissembourg

Wissembourg ist seit dem 7. Jahrhundert eine Klosterstadt und liegt im Norden des Elsass an der deutschen Grenze. Die Anlegung und die Entwicklung des Weinanbaugebiets verdanken wir den Mönchen. Durchstreifen Sie dieses Gebiet in den sieben Gemeinden, die Wissembourg umgeben. Was macht dieses Weinanbaugebiet so einzigartig? Es wird nicht nur von den Franzosen, sondern auch von den Deutschen bewirtschaftet. Nach einer Weinprobe in der Winzergenossenschaft von Cleebourg oder einem Ausflug auf dem Weinlehrpfad ist der Zwischenstopp in der Klosterstadt ein Muss. Entdecken Sie ihr Schmuckstück: die wunderschöne Abteikirche Sankt Peter und Paul. Folgen Sie dem Lauterkanal, um Ihre Entdeckungstour des Städtchens fortzusetzen und sein reiches Kulturerbe zu erkunden. Spazieren Sie auch entlang des Faubourg de Bitche: Die hübschen Fachwerkhäuser in dieser Straße waren einst die Wohn- und Arbeitsstätten der Winzer, der wichtigsten Zunft des Städtchens. Pfingsten ist ohne Zweifel der beste Zeitpunkt, um Wissembourg zu entdecken: Drei Tage lang wird hier gefeiert.

Entdecken
Teilen

Teilen Sie Ihre schönsten Erlebnisse im Elsass unter #visitalsace

Berechnen Sie ihre route